Home     RSSRSS

Trikeversicherung Vergleich

Vergleichen Sie Trikeversicherungen online und sichern Sie sich eine maximale Ersparnis

Trikes erfreuen sich steigender Beliebtheit, und immer mehr Deutsche entschließen sich dazu,  ein derartiges Gefährt zu erwerben. Will man sich ein Trike anschaffen, gilt es als erstes sicherzustellen, dass man über die nötige Fahrerlaubnis verfügt. Bisher durften Trikes von jedem gefahren werden, der über einen Führerschein der Klasse B verfügte. Seit dem 19.12013 allerdings sind die neuen EU Führerscheinklassen in Kraft getreten. Beantragt man nun einen neuen Führerschein, muss man sicherstellen, dass man befugt ist, Fahrzeuge der Klasse A zu lenken. Außerdem gilt ein Mindestalter von 21 Jahren.

Barclaycard Festpreiskredit

Wie auch bei allen anderen Fahrzeugen ist eine bestehende Haftpflichtversicherung für das  Trike Pflicht.  Die steigende Zahl an Trikezulassungen hat auch bei den Versicherern zu einer wahren Flut an Tarifoptionen geführt. Die Versicherungsprämien und eingeschlossenen Leistung unterscheiden sich dabei jedoch beträchtlich. Will man sich also ein Trike anschaffen, ist es unbedingt empfohlen, einen Trikeversicherung Vergleich online durchzuführen. Auf diversen Versicherungsvergleichsportalen erfährt man schnell, welche Versicherung das günstigste Trike Versicherungsangebot bietet. Aber Vorsicht: der günstigste Versicherer ist in vielen Fällen nicht der Beste. Vielmehr sollte man die eingeschlossenen Leistungen unbedingt sorgfältig vergleichen!

Was man über die Trikeversicherung wissen sollte

Der Gesetzgeber stuft Trikes als Personenkraftwagen ein. Trikes werden somit auch steuerlich den Pkws gleichgestellt. Auch wenn ein Trike vor dem Gesetz als PKW eingestuft wird, ist es dennoch nicht möglich, eine reguläre Autoversicherung für das Trike abzuschließen. Vielmehr ist eine spezielle Trikeversicherung zwingend erforderlich.

Trikversicherung Vergleich – Tipps

Bevor man eine Trikeverischerung abschließt, sollte man genau überprüfen, welche Leistungen man sich von einem Versicherer wünscht. Kein Weg führt dabei an einer Haftpflichtversicherung vorbei. Verursacht man mit seinem Trike einen Schaden an einem Dritten, wird dieser Schaden von der Versicherung reguliert. Die Höhe der Versicherungssumme variiert. Im Idealfall sollte jedoch die Deckung mehrere Millionen Euro betragen. Nachdem Trikes in der Anschaffung zumeist teuer sind, sollte auch darüber nachgedacht werden, zusätzlich zur Haftpflichtversicherung auch eine Vollkasko- bzw. Teilkaskoversicherung abzuschließen. Denn bei der Haftpflichtversicherung sind nur Schäden an Dritten eingeschlossen. Schäden am eigenen Trike werden somit nicht übernommen.

Eine der besten Vergleichsportale, die Verbrauchern einen umfangreichen Trikversicherung Vergleich anbietet, ist Ihre Makler 24 – Starten Sie Ihren Trike Versicherungsvergleich JETZT !

>> Hier finden Sie Informationen zur Quadversicherung

Comments are disabled